Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Berufsorientierungsmaßnahmen

Arbeitserprobung
Eignungsabklärung
Potentialanalyse
Berufsorientierungscamps
Berufsorientierungspraktika

Arbeitserprobung

Während der vierwöchigen Arbeitserprobung können die Jugendlichen ihren Wunschberuf erproben und prüfen, ob sie den Anforderungen gewachsen sind, ob ihre Einschränkungen sich mit den geforderten Tätigkeiten vereinbaren lassen und welche Hilfen gegebenenfalls notwendig sind.

Arbeitserprobungen können je nach spezifischer Fragestellung in allen berufspraktischen Bereichen des Berufsbildungswerkes durchgeführt werden.

Beginn und gegebenenfalls auch Dauer (bis zu 20 Arbeitstagen) können individuell vereinbart werden. Der individuelle Verlauf wird mit ihnen zu Beginn und im Verlauf regelmäßig besprochen und geplant.

       

Eignungsabklärung

Die Abklärung der beruflichen Eignung gibt ihnen bis zu 3 Monate die Gelegenheit, die Anforderungen in den genannten Berufsfeldern kennen zu lernen und zu erproben, eigene Neigungen und Fähigkeiten zu entdecken, um dann die für sie günstigste Berufswahl treffen zu können.

Besonderer Wert wird einer möglichst großen personalen Kontinuität und Intensität in der Betreuung zugemessen. Ein hohes Maß an Individualisierung und Flexibilität ist gegeben. So werden beispielsweise sowohl das Anforderungsniveau als auch die zeitliche Belastung individuell ihren Fähigkeiten angepasst. Kleine, überschaubare Gruppen von durchschnittlich 6 Teilnehmern ermöglichen dies.
In regelmäßigen Besprechungen mit ihnen wird der individuelle Verlauf festgelegt.

         

Potenzialanalyse

Zur Unterstützung der beruflichen Orientierung werden mit Hilfe eines handlungsorientierten Testverfahrens berufliche Kompetenzen ermittelt. Die Aufgaben sind an realistischen beruflichen Bedingungen orientiert sowohl aus dem handwerklich-gewerblichen Bereich als auch dem Dienstleistungs- und dem Bürobereich.

Die Potenzialanalyse wird in der Regel an zwei Vormittagen durchgeführt.

Ansprechpartner:

Wolfgang Stöckl 
Tel.: 08638/64-449
Fax: 08638/64-248
E-Mail an Herrn Stöckl

 

Berufsorientierungscamps (BOC)

Einwöchige, berufliche Orientierungstage für Schüler von Mittel- und Förderschulen, die einen ersten Einstieg in die Berufswelt ermöglichen und berufsrelevante Kompetenzen vermitteln. Durch eine dem jugendlichen Alter angepasste Verzahnung von Theorie und Praxis werden Kenntnisse zu beruflichen Anforderungen vermittelt und persönliche Interessen und Neigungen entdeckt. Erste Erfahrungen mit dem Thema „Bewerbung“ können gesammelt und Motivation und Interesse für die weitere persönliche, schulische und berufliche Entwicklung geweckt werden.

Ansprechpartnerin:

Jasmin Koziolek
Tel.: 08638 / 64-452
Fax: 08638 / 64-247
E-Mail an Frau Koziolek

 

Berufsorientierungspraktika für Schulen

In Zusammenarbeit mit der örtlichen Handwerkskammer bieten wir für Schulen aus dem Landkreis Berufsorientierungspraktika an. Dabei können die Schüler Berufe kennenlernen und sie vor allem aktiv erproben.

Zusätzlich führen wir weitere Berufsorientierungsmaßnahmen wie Schülerpraxiscenter oder Karrierecamps durch.

Ansprechpartner:

Alois Huber
Tel: 08631 / 3624-149
Fax: 08631 / 3624-142
E-Mail an Herrn Huber